• Vorbereitung und Durchführung verschiedenster dynamischer Tests und Messungen
  • Dynamische Analysen zur Ermittlung der Testvorhersage und Verifikation der Testadapter
  • Erstellung von reduzierten Massemodellen und Anwendung verschiedener Notchingverfahren
  • Experimentelle Approximation der Interface-Lasten (Lagerkräfte- und Momente) mittels einer auf die Beschleunigungssensor-Positionen reduzierten Massenmatrix (Guyan-Reduktion des FE Modells) und den gemessenen Beschleunigungen sowohl für Sinus- als im besonderen auch Random-Vibrationstests (Mass-Operator Methode, ECSS-E-HB-32-26A)
  • Berechnung und Verifizierung von Notching Profilen basierend auf den approximierten Interface-Lasten (s.o.) für Sinus und Random-Vibrationstests
  • Ermittlung einer optimalen Sensorpositionierung zur Erfassung der Prüflasten
  • Schocktests mittels eigenem Schockprüfstand (Beschreibung Schockprüfstand))
  • Realisierung eines weiten SRS Belastungsspektrum
  • Design und Fertigung repräsentativer Masse- und Steifigkeitsdummies
  • Vor-Ort Schockmessung an Mechanismen
  • Maßnahmen zur Reduktion der Schockerzeugung und -übertragung
  • Impact Tests an Materialien und Bauteilen
  • Weites Spektrum an Beschleunigungs- und Schocksensoren
  • Testintegration im eigenen Reinraum
  • Referenzen
  • Download: Kenndatenblatt Schockprüfstand